BikF

Nachwuchs

Jetzt aktuell: BiK-Net
Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses durch Forschungsaufenthalte und Austausch

Weitere Informationen siehe rechts bzw. als Download hier (auf deutsch) und hier (englisch).

Wissenschaftlicher Nachwuchs

Für Informationen den wissenschaftlichen Nachwuchs betreffend kontaktieren Sie bitte Susanne Gallus (BiK-F, Projektbereich D), Maike Herrmann (BiK-F, Projektbereich C), Jan Hilbig (SGN, Paläoanthropologie),  Aljoscha Kreß (BiK-F, Projektbereich  C) oder Ali Tahir (BiK-F, Projektbereich C). Im Zuge der Fusion von BiK-F mit der Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung sind die DoktorandensprecherInnen nun auch Teil des Sprecherteams des Wissenschaftlichen Nachwuchses bei Senckenberg.

Rückblick: Networking und Spaß dabei  - Sechstes Jahrestreffen der Young Scientists @ Senckenberg (Hier klicken für einen kurzen Bericht zum Nachwuchstreffen 2013)

BiK-Net - Forschungsaufenthalte und Austausch (vorübergehend ausgesetzt)
Als ein wichtiger Aspekt der Nachwuchsförderung soll der wissenschaftliche Austausch zwischen Arbeitsgruppen im In‐ und Ausland intensiviert werden. Zu erwartende Vorteile sind z.B. optimiertes Methodentraining, Intensivierung von Kooperationen, zeitnahe Datenerhebung in Forschungssammlungen und insgesamt eine bessere internationale Vernetzung des Nachwuchses. Zu diesem Zweck stellt BiK‐F Fördermittel für Kurzzeitaufenthalte von 1 bis max. 3 Monaten Länge zur Verfügung für
    i) den Forschungsaufenthalt von BiK‐NachwuchswissenschaftlerInnen in anderen Arbeitsgruppen/Laboren im In‐ und Ausland (BiK‐Net: Outgoing)

 sowie für
    ii) NachwuchswissenschaftlerInnen aus anderen Arbeitsgruppen im In‐ und Ausland für Forschungsaufenthalte in BiK‐F Arbeitsgruppen/Laboren (BiK‐Net: Incoming).

Die Mittel sind ausdrücklich nicht vorgesehen für Überbrückungsfinanzierungen.
Den Umfang der möglichen Förderung und die Modalitäten des Antrags finden Sie hier (auf deutsch) und hier auf englisch.

Alle Frankfurter BiK-F-Doktorandinnen und -Doktoranden sind eingeladen, sich um die Aufnahme in die internationale Graduiertenschule der naturwissenschaftlichen Fachbereiche der Goethe-Universität GRADE (The Goethe Graduate Academy for Life and Natural Sciences ) zu bewerben. Informationen unter http://www.grade.uni-frankfurt.de/.

Für die an der Goethe-Universität eingeschriebenen BiK-F-Doktorandinnen und Doktoranden sowie in Arbeitsgruppen der Universität integrierte Nachwuchsforscherinnen und -forscher ist u.U. das Programm "Nachwuchswissenschaftler im Fokus" interessant: hier herunterladen