2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 | 2009

17 Dezember 2010

Pflanzenschädling genetisch entschlüsselt - Einblick ins Erbgut hilft Falschen Mehltau zu bekämpfen...

08 Dezember 2010

Biodiversitätsexperten aus aller Welt verabschieden „Frankfurter Deklaration“...

19 November 2010

BiK-F berät chinesische Provinz bei Schutz der biologischen Vielfalt...

18 August 2010

Klimawandel wurde Mammuts zum Verhängnis...

05 August 2010

Das Reich Dschingis Khans unter Klima-Stress...

24 Juli 2010

Der Wurm im Fisch...

23 Juli 2010

Frankfurter LOEWE Exzellenz-Forschung strahlt in den ländlichen Raum...

01 Juli 2010

BiK-F wird erwachsen...

09 Juni 2010

BiK-F-Vortragsreihe: Klimawandel und Gesundheit...

26 Mai 2010

BiK-F-Vortragsreihe: Aussterben durch Klimawandel - wie war das früher?...

21 Mai 2010

Sieben auf einen Streich - Neues Forscherteam des Biodiversität und Klima Forschungszentrums stellt sich vor...

12 Mai 2010

BiK-F-Vortragsreihe: Klimawandel und die Meere...

06 Mai 2010

Wichtiger Besuch aus dem Jemen bei Senckenberg/BiK-F...

06 Mai 2010

Klimawandel und Gesundheit: Kommentar zu den neuen WHO-Richtlinien...

28 April 2010

BiK-F-Vortragsreihe: Klimawandel und natürliche Ressourcen...

14 April 2010

BiK-F-Vortragsreihe: Klimawandel in Europa...

22 März 2010

Weichen für Kooperation von Senckenberg/BiK-F mit Mongolei gestellt...

Pressemitteilungen

Pflanzenschädling genetisch entschlüsselt - Einblick ins Erbgut hilft Falschen Mehltau zu bekämpfen

Ein internationales Team von Wissenschaftlern unter Mitwirkung von Prof. Dr. Marco Thines vom Biodiversität und Klima Forschungszentrum (BiK-F), Frankfurt a.M., hat das Erbgut eines Erregers von „Falschem Mehltau“ untersucht, um dessen Besiedlungsmechanismen und Lebensweise besser zu verstehen. Die Forscher fanden heraus, dass der Schädling Gene reduziert hat, um die Abwehrmechanismen der von ihm befallenen Pflanze zu unterlaufen. Der genetische Bauplan zeigt, wie abhängig der parasitär lebende Erreger vom Wirt ist, denn lebenswichtige Stoffwechselprozesse kann er nicht mehr selbst übernehmen. Die Forschungsergebnisse liefern auch Ansätze für eine zukünftig gezieltere Bekämpfung und wurden vor kurzem im Fachjournal „Science“ veröffentlicht.

Falscher Mehltau

PDF downloaden, 194 KB