2017 | 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 | 2009

03 Juli 2017

Alpen: Baumgrenze wird nicht allein durch das Klima bestimmt ...

30 Juni 2017

Wald- und Flächenbrände gehen weltweit zurück...

13 Juni 2017

Gebietsfremde Arten: Inseln und Küstenregionen am meisten gefährdet...

31 Mai 2017

Downsizing in animal communities leads to functional decay in tropical forests...

24 Mai 2017

Zebras: Immer der Erinnerung nach...

11 Mai 2017

Wählerische Fruchtfresser sind am flexibelsten...

09 Mai 2017

Tag der offenen Tür im Senckenberg Biodiversität und Klima Forschungszentrum...

27 April 2017

Auf dem Gipfel der Evolution – Flechten bei der Artbildung zugeschaut...

19 April 2017

Bären: Wenn jeder mit jedem kann...

30 März 2017

Durstige Landwirtschaft: Übermässige Grundwassernutzung bedroht Lebensmittelversorgung weltweit...

27 März 2017

Klimakiller Kuh: Methan-Ausstoß von Vieh könnte bis 2050 um über 70 Prozent steigen...

27 Februar 2017

Evolution: Warum Huftiere im Neogen größer wurden...

20 Februar 2017

Mehr wärmeliebende Tiere und Pflanzen durch Klimawandel ...

15 Februar 2017

Gebietsfremde Arten weltweit auf dem Vormarsch ...

02 Februar 2017

Partnerwahl bei Flechten – Warmes Klima macht wählerisch...

17 Januar 2017

Spiel mit dem Feuer – wie Eiszeitjäger das Landschaftsbild Europas prägten...

11 Januar 2017

Wie weit reisen invasive Arten? ...

04 Januar 2017

Domino-Effekt: Verlust von Pflanzenarten setzt das Aussterben von Tierarten in Gang ...

Pressemitteilungen

Klimawandel und biologische Vielfalt in Deutschland – was kommt auf uns zu und was können wir tun? Experten tagen in Frankfurt

Frankfurt am Main/ Hamburg, den 16.05.2011. Worauf muss sich Deutschland in punkto Klimawandel und seine Folgen für Umwelt und Natur einstellen? Und was können Politik, Wirtschaft und Gesellschaft heute schon tun, um die Auswirkungen der Klimaerwärmung auf die biologische Vielfalt zu erfassen, abzuschwächen und gegebenenfalls zu nutzen? Diese Fragen stehen im Mittelpunkt einer Konferenz, die am 19. und 20. Mai 2011 unter der Federführung des Biodiversität und Klima Forschungszentrums (BiK‐F) und des Climate Service Centers (CSC)stattfindet. Über 130 Wissenschaftler sowie Vertreter aus Politik, Wirtschaft und Zivilgesellschaft werden zu der Veranstaltung im Frankfurter SENCKENBERG Naturmuseum erwartet.

Mehr in der vollständigen Pressemitteilung...

PDF downloaden, 111 KB