DM-2: MODELLIERUNG VON AREALEN UND ÖKOSYSTEMEN

Der Klimawandel wird die räumliche Verbreitung von Arten, Vegetationszonen und Ökosystemprozessen massiv beeinflussen. Wir entwickeln Simulationsmodelle, um solche Veränderungen besser zu verstehen und mögliche Folgen des Klimawandels vorrauzusagen. Dabei werden eine Vielzahl von Daten aus der Gegenwart und der Vergangenheit von allen Projektbereichen genutzt, um die Modelle zu kalibrieren und zu testen. Die verschiedenen Modelle lassen sich grob in zwei Typen einteilen: Arealmodelle und Modelle der Dynamik von Vegetation und Ökosystemprozessen (z. B. Biomasseproduktion, Kohlenstoff- und Wasserkreislauf).

Projekte