Logo 

 

 

 

 

 

 

 

  

 

 


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 
 

 

 

 

 

 

 

  

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 Steffen_Pauls

Dr. Steffen Pauls

 

 

 Thomas_Berberich

PD Dr. Thomas Berberich

 

Auszeichnungen

BiK-F-Doktorand für besten studentischen Vortrag in Mexiko ausgezeichnet
3.7.2014 Auf der gesamtamerikanischen Konferenz Mollusca 2014  in Mexico City wurde der BiK-F-Doktorand Pedro Romero mit einem Preis für den besten studentischen Vortrag ausgezeichnet, und zwar für folgendem Beitrag:
"Signs of molecular adaptation for land invasion in the mitogenomes of Euthyneura".
Herzlichen Glückwunsch!

BiK-F-Studie durch Faculty of 1000 ausgezeichnet
7.5.2014 Die kürzlich im Journal of Applied Ecology publizierte Studie „Large frugivorous birds facilitate functional connectivity of fragmented landscapes“ von Thomas Müller, Johanna Lenz, Tanja Caprano und Katrin Böhning-Gaese, alle BiK-F, erhielt kürzlich von der Online-Plattform „Faculty of 1000“ einen Ritterschlag. Der Artikel wird als „being of special significance in its field“, also als von besonderer Bedeutung für diesen Bereich, eingestuft und den Mitgliedern als lesenswert weiter empfohlen. Die „Faculty of 1000“ ist eine Gruppe weltweit führender Forscher, die neu erschienene wissenschaftliche Artikel aus Biologie und Medizin begutachtet und bewertet. Ausgewertet werden Studien aus 40 verschiedenen Disziplinen und 3,500 Fachzeitschriften.
Mehr ...

GAIA Best Paper Award 2013 für Artikel von Thomas Jahn
31.3.2014 Einer der für 2013 erstmals verliehenen GAIA Best Paper Awards ging an BiK-F-Wissenschaftler Dr. Thomas Jahn. Er erhielt für seinen im März 2013 in GAIA erschienenen Artikel "Wissenschaft für eine nachhaltige Entwicklung braucht eine kritische Orientierung" einen von zwei Silver Awards. Insgesamt wurden drei Artikel ausgezeichnet. Herzlichen Glückwunsch!
Link zur Mitteilung der Zeitschrift...

Dr. Katja Heubach erhält  Förderpreis Wissenschaft der Gregor Louisoder Umweltstiftung
13.11.2013 Dr. Katja Heubach erhielt für ihre Dissertation am BiK-F (Thema: The socio-economic importance of non-timber forest products for rural livelihoods in West African savanna ecosystems) den mit 2500 Euro dotierten Förderpreis Wissenschaft der Gregor Louisoder Umweltstiftung. Mehr...
Mit dem „Förderpreisen Wissenschaft“ will die Stiftung Nachwuchswissenschaftler ermutigen, gerade auch Themen und Problemfelder zu bearbeiten, die nicht automatisch eine Industriekarriere oder Begeisterung bei potentiellen Arbeitgebern in der Verwaltung versprechen.

BiK-F-paper gewinnt J. Frances Allen Institute of Malacology Outstanding Publication Award 2012
Das BiK-F-Paper “On the processes shaping small-scale population structure in Radix balthica (Linnaeus 1758)” von Timm Haun, Moritz Salinger, Adrian Pachzelt & Markus Pfenninger, publiziert in Malacologia 55(2), wurde mit dem J. Frances Allen Institute of Malacology Outstanding Publication Award 2012 ausgezeichnet. Die Kriterien dabei waren Originalität, Design der Studie, Methoden, Qualität von Text und Abbildungen sowie potentieller Impakt. Dieser neu gestiftete Preis würdigt jährlich die beste malakologische, von einem Studenten publizierte Veröffentlichung und ist mit 500 $ dotiert. Wir gratulieren!

BiK-F-paper unter den Most popular articles in "Fungal Ecology" in 2013
Das BiK-F-Paper "Comparison of ITS1 and ITS2 rDNA in 454 sequencing of hyperdiverse fungal communities"  (Bazzicalupoa, Bálint & Schmitt 2013) wurde in der ersten Jahreshälfte 2013 unter allen in Fungal Ecology veröffentlichten Artikeln am zweithäufigsten heruntergeladen und ist deshalb nun für "open access" freigeschaltet worden.

Sami Domisch mit dem EFFS Award für herausragende Dissertationen in Freshwater Sciences ausgezeichnet
Dr. Sami Domisch wurde durch eine internationale Jury mit dem EFFS Award der European Federation for Freshwater Sciences ausgezeichnet. Er erhält die Auszeichnung als einer von drei Preisträgern für seine Dissertation  “Species distribution modelling of stream macroinvertebrates under climate change scenarios” und wird außerdem zur Jahrestagung 2013 der Gesellschaft im Juli in Münster eingeladen.

Petersen Fund Award der Society for Freshwater Science für BiK-F-Doktorand
Mathias Kümmerlen, Promotionsstudent im BiK-F-Projekt B1.2, erhält den Petersen Fund Award der Society for Freshwater Science (SFS) und damit ein Reisestipendium zur Teilnahme an der Jahresversammlung der Gesellschaft in Jacksonville, Florida. Der Preis zeichnet die Forschungsleistung des Preisträgers aus und wird jährlich einmal vergeben.

Von BiK-F mitentwickelter Schlangenbiss-Schnelltest mit Innovationspreis ausgezeichnet
3.12 2012 Ein neuartiger Schlangengift-Test landete beim diesjährigen Innovationswettbewerb des Landkreises Göttingen auf dem ersten Platz. Der von Wissenschaftlern des Biotechnologie-Unternehmens miprolab GmbH und des Biodiversität und Klima Forschungszentrums (BiK-F) gemeinsam mit Forschern aus Myanmar entwickelte Schnelltest weist innerhalb von 20 Minuten nach, ob ein Patient von einer bestimmten Schlangenart vergiftet wurde. Vor allem in Entwicklungsländern könnte der Einsatz solcher Tests jährlich hunderttausende Leben retten.
Mehr ...

Katja Heubach bekommt academics-Nachwuchspreis
27.11.2012 Dr. Katja Heubach wurde gemeinsam mit sechs anderen Wissenschaftlern mit dem academics-Nachwuchspreis 2012 ausgezeichnet. Der Preis ehrt junge Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, die durch herausragendes Engagement, zukunftsweisende Ideen oder beispielhaftes Handeln Wissenschaft, Forschung und Entwicklung nachhaltig positiv beeinflussen. Die offizielle Verleihung des academics-Preises findet am 18. März 2013 im Rahmen der "Gala der Wissenschaft" des Deutschen Hochschulverbands in Leipzig statt. Der Preis wird jährlich durch academics.de, der ZEIT-Stellenmarkt für Wissenschaft, Forschung und Entwicklung sowie dem Ressort Forschung & Lehre vergeben.

BiK-F-Doktorand erhält auf der Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Säugetierkunde Preis für bestes Poster
Sept.2012. Auf der 86. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Säugetierkunde wurde der BiK-F-Doktorand Tobias Bidon mit dem 1. Preis des „excellent poster contest“ausgezeichnet, und zwar für folgendem Beitrag:
A robust multiplex PCR approach for sex identification in ursine and tremarctine bears using non-invase DNA samples
(Autoren: T. Bidon, C. Frosch, V.E. Kutschera, S.R. Fain, A. Janke, F. Hailer)
Die Kenntnis des Geschlechts von Individuen liefert essentielle Beiträge für ökologische Studien bedrohter Tierarten. Hier wird eine neu entwickelte Methode der molekularen Geschlechtsbestimmung präsentiert, die auf nicht-invasiv gesammelte Haar- und Kotproben aller heute lebenden Bärenarten außer dem Großen Panda anwendbar ist. Die Methode verbessert frühere Ansätze und ermöglicht eine einfache und eindeutige Geschlechtsbestimmung.

BiK-F-Doktorand für besten studentischen Vortrag in der Slowakei ausgezeichnet
11.9.2012 Auf der 21. International Conference on Subterranean Biology in Kosice (Slowakei) wurde der BiK-F-Doktorand Alexander M. Weigand mit dem 1. Preis für den besten studentischen Vortrag ausgezeichnet, und zwar mit folgendem Beitrag:
Weigand et al. - Evolution of subterranean microsnails (Carychiidae, Zospeum): Phylogeny and cryptic diversification. 

BiK-F-Doktorand für besten Nachwuchsvortrag auf GfBS-Jahrestagung in Bonn ausgezeichnet
27.2.2012 Auf der 13. Jahrestagung der Gesellschaft für Biologische Systematik (GfBS) am Forschungsmuseum Alexander König in Bonn wurde der BiK-F-Doktorand Alexander M. Weigand mit dem 1. Preis für den besten Nachwuchsvortrag ausgezeichnet, und zwar mit folgendem Beitrag:
A. M. Weigand, A. Jochum & A. Klussmann-Kolb: Why DNA barcoding complements microgastropod taxonomy:
Das DNA-Barcoding erweist sich als äußerst hilfreiche Methode, um Ordnung das Chaos innerhalb einer Gruppe von Mikrogastropoden (Eupulmonata, Ellobioidea, Carychiidae) zu bringen. Mit Hilfe dieser Methode gelang es, 50% kryptische Diversität aufzudecken, etablierte Art-Hypothesen zu re-evaluieren und potentiell diagnostische Merkmale auf ihren Informationsgehalt zu testen.

BiK-F-Mitglieder ins Stipendiatenwerk MainCampus aufgenommen
22.2.2012 Im Rahmen einer feierlichen Zeremonie wurden am 21.2. der Postdoc Dr. Oliver Friedrich, Emmy-Noether Nachwuchsgruppenleiter im Projektbereich A, und Tanja Zimmermann, Doktorandin im Projektbereich C, in das Stipendiatenwerk MainCampus der Stiftung Polytechnische Gesellschaft Frankfurt aufgenommen. Friedrich erhält ein Educator-Stipendium für Wissenschaftler in Erziehungsverantwortung, Tanja Zimmermann bekommt ein Doctus-Stipendium, das Doktoranden bei ihrer Promotion unterstützt. Mit dem interdiszipliär ausgerichteten Stipendiatenwerk fördet die Stiftung junge Menschen mit herausragender wissenschaftlicher oder künstlerischer Begabung und großem Persönlichkeitspotenzial am Ausbildungs- und Forschungsstandort Frankfurt am Main.  

Mason Hale Award für Francesco DalGrande
25.1.2012. BiK-F-Postdoc Francesco DalGrande wurde mit dem Mason Hale Award für die beste Dissertation in Lichenologie innerhalb der vergangenen beiden Jahren ausgezeichnet.
Mehr...

Grigore Antipa Award geht an Miklos Balint, BiK-F
Dr. Miklos Balint, Wissenschaftler im Projektbereich C des BiK-F, wurde vor kurzem der „Grigore Antipa Award" verliehen. Der Preis ist nach einem bekannten rumänischen Zoologen, Ökologen und Meeresforscher des frühen 20. Jahrhunderts benannt und wird jährlich durch die Rumänische Akademie, Abteilung Biologie, vergeben. Die Auszeichnung geht an Autoren oder Autorenteams, die besonders interessante Studien im Bereich Zoologie oder Ökologie veröffentlicht haben. Dr. Miklos Balint teilt sich den Preis mit Dr. Lujza Ujvárosi von der Babes Bolyai Universität in Cluj, Rumänien. Die Jury würdigt damit die Arbeiten beider Wissenschaftler zur Phylogeographie und Phylogenetik montaner Wasserinsekten, speziell Köcherfliegen und Schnaken. Diese Insekten sind typisch für montane Gewässer. Montanen Wasserinsekten ist in denen letzten Jahren aufgrund ihrer Artbildungsmuster und Überleben in der Eiszeit in den Bergen Europas zunehmend Aufmerksamkeit zu teil geworden.

Honorarprofessur an BiK-F-Partner verliehen
Dr. Peter Ebke, der wissenschaftlichen Leiter des BiK-F-Partners Mesocosm GmbH und Leiter der BiK-F-Projektgruppe C4 (Reaktionen von Organismen und Ökosystemen auf multiple Stressoren), wurde Anfang Oktober für sein außerordentliches Engagement in Forschung und Lehre im Studienbereich "Umwelttechnik und Dienstleitung" zum Honorarprofessor der Hochschule RheinMain (Wiesbaden) ernannt.
Mehr...

Faculty of 1000 prämiert Studie der BiK-F Wissenschaftler Dr. Steffen Pauls und Dr. Carsten Nowak 

Eine kürzlich im Fachmagazin "Nature Climate Change" veröffentlichte Studie von BiK-F-Wissenschaftlern aus dem Projektbereich C wurde von der "Faculty of 1000" ausgezeichnet. Die Studie untersucht als erste weltweit die Auswirkung des Klimawandels auf die genetische Vielfalt von Organismen und hat  daher „bedeutende Auswirkungen für die gesamte Biodiversitätsforschung", so Faculty-Mitglied Prof. Ruben Sommaruga von der Universität Innsbruck. Die "Faculty of 1000" besteht aus ausgewählten, führenden Wissenschaftlern ihres Fachgebietes. Sie wählt jedes Jahr die relevantesten Fachartikel aus den Bereichen Medizin und Biologie aus. Die BiK-F-Studie ist gegenwärtig als einer der zehn am besten bewerteten Artikel im Bereich Ökologie gelistet.

Posterpreise für Tina Lüdecke, Jutta Geismar und Jonathan Heubes  

 Tina Lüdecke, Doktorandin im Projektbereich A unter der Leitung von Prof. Dr. Andreas Mulch, hat auf der diesjährigen Gemeinschaftstagung der Geologischen Vereinigung, der Geological Society of America und der Deutschen Gesellschaft für Geowissenschaften in München einen der drei Posterpreise für Studierende gewonnen. Der Titel des prämierten Posters lautete: "Late Cenozoic Paleoenvironmental Isotope Records of the Central Anatolian Plateau". Co-Autoren sind Andreas Mulch, Tamas Mikes, Fabian Schemmel und Bora Rojay (Middle East Technical University Anakara).  Jutta Geismar, Doktorandin in PB C „Anpassung und Klima“, hat mit ihrem Tagungsbeitrag „Genetische Populationsstruktur der Köcherfliege Drusus discolor in deutschen Mittelgebirgen“ den Posterpreis auf der diesjährigen Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Limnologie (DGL) in Weihenstephan  gewonnen. In dem von der Deutschen Forschungsgemeinschaft und BiK-F geförderten Projekt wird untersucht, ob aquatische Organismen, z.B. Wasserinsekten, über genügend Ausbreitungspotential verfügen, um dem Klimawandel durch aktive Migration zu folgen. Den Preis für das beste Poster der renommierten, internationalen ALTER-Net Summer School "Biodiversity and Ecosystem Services: An Interdisciplinary Perspective" (7 - 16 September 2011 in Peyresq, Frankreich) erhielt BiK-F-Doktorand Jonathan Heubes (PB B) für sein Poster "Climate and land use change affect plant diversity and provisioning ecosystem services: Examples from West Africa".

Tim Schikora ausgezeichnet für beste Präsentation eines Nachwuchswissenschaftlers

Tim Schikora (PB A) wurde auf der 85th Annual Conference of the German Society of Mammalogy (Deutsche Gesellschaft für Säugetierkunde e.V.) in Luxembourg  für seinen Vortrag "The Impact of Climate on Evolution and Diversity of African Antelopes" mit dem Preis für die beste Präsentation der Nachwuchswissenschaftler belohnt.

Fast breaking paper von BiK-F-Wissenschaftler Dr. Steffen Pauls

Der von ISI publizierte Newsletter Science Watch veröffentlicht alle zwei Monate für 22 naturwissenschaftlichen Disziplinen (Mathematik, Chemie, Biology, Physik...) sogenannte "Fast breaking papers". Kriterien für die Auszeichnung sind die Anzahl der Zitierungen und der größte Zuwachs im Zeitraum von einem zweimonatlichen Update bis zum nächsten. Der Name "fast breaking papers" drückt aus, dass die wissenschaftliche Welt gerade auf diese wichtigen und aktuellen Publikationen aufmerksam wird. Bei dem nun im Fachgebiet "Plant and Animal Science" ausgezeichneten Artikel handelt es sich um die 2009 im Journal of the North American Benthological Society von Pauls et al. (JNABS 28(3):517–536) publizierte Studie "Patterns of population structure in two closely related, partially sympatric caddisflies in Eastern Europe: historic introgression, limited dispersal, and cryptic diversity". Sie untersucht und vergleicht die eiszeitliche Geschichte von zwei nahverwandten Wassersinsektenarten in Osteuropa mittels DNA-Sequenzen. Dabei zeigen die Autoren, wie wertvoll - aber unter Umständen auch wie tückisch  - genetische Daten für das Erforschen von Biodiversität sind. Zudem stellen sie die besondere Bedeutung der osteuropäischen Gebirge Karpaten, Zentraler Balkan und Rhodopen als Zentren biologischer Diversität heraus.

Weitere Informationen: www.benthos.org/News/JNABS-publication-by-NABS-member,-Steffan-Pauls,-c.aspx
Interview mit Steffen Pauls: www.sciencewatch.com/dr/fbp/2010/10decfbp/10decfbpPaul/

Most-cited paper Award 2010 der Zeitschrift "Journal of Plant Research" für PD Dr. Thomas Berberich (Zentrallabor)

Für die Veröffentlichung  „Advances in polyamine research in 2007“ (Journal of Plant Research 120: 345-350, 2007) bekam T. Berberich mit seinen Ko-Autoren T. Kusano, K. Yamaguchi und Y. Takahashi den Most-cited Paper Award 2010 des "Journal of Plant Research" verliehen. Die Autoren fassen in der ausgezeichneten Publikation den derzeitigen Wissenstand der Polyaminforschung zusammen, mit einem besonderen Fokus auf die Rolle der Pflanzenpolyamine für die Anpassung an Umweltstress wie Trockenheit und Versalzung. Einer der Ko-Autoren, Prof. Takahashi von der Graduate School of Life Science der Tohoku-University in Sendai (Japan) ist von Januar bis April 2011 Gastwissenschaftler bei BiK-F in Frankfurt.