Projektgruppen

DM-1.11 | FINGERABDRÜCKE DER INTENSITÄT DES GOLFSTROMS IM KÄNOZOIKUM

Projektleiter:
Prof. Dr. Thomas Hickler

Das Projekt E1.11 (Finger prints of the Gulf Stream intensity in the Cenozoic - a view on continental climate and biodiversity on both sides of the Atlantic Ocean; A. Micheels, V. Mosbrugger, M. Böhme) wird von der Deutschen Forschungsgemeinschaft gefördert.

Im Känozoikum hat sich sukzessive die heutige Zirkulation im Nordatlantik entwickelt. Das Projekt untersucht speziell die Auswirkungen eines stärker werdenden ozeanischen Wärmetransports im Nordatlantik auf das terrestrische Paläoklima Westeurasiens und Nordamerikas. Um die klimatischen "Fingerabdrücke der Golfstromintensität im Känozoikum" zu verstehen, wird einerseits auf den Fossilbeleg fokussiert und andererseits werden Sensitivitätsstudien mit einem Klimamodell durchgeführt.

Um longitudinale Klimaanomalien zwischen den Kontinentalbereichen Nordamerikas und Westeurasiens zu analysieren, sollen für das Eozän, Oligozän, Miozän, so wie das frühe bis mittlere Pliozän quantitative Paläoklima- und Pflanzendiversitätsgradienten aus dem paläobotanischen Befund rekonstruiert werden. Die Berechnung von Paläo-Niederschlag und -Temperatur erfolgt mit dem Koexistenzansatz, in Verbindung mit einem kürzlich entwickelten Kalibrierungsverfahren. Zur Bestimmung von Biodiversitätsgradienten wird eine bioklimatische Klassifikation von Pflanzenfunktionstypen verwandt. Ergänzend zum Fossilbefund werden Sensitivitätsexperimente mit einem Erdsystem-Modell mittlerer Komplexität durchgeführt, um Kausalitäten zu untersuchen, die mit der Entwicklung des Golfstroms im Känozoikum in Verbindung stehen. Der Vergleich von Modell- und Proxydaten verbessert die Interpretation der aus dem fossilen Befund rekonstruierten Muster. Außerdem kann die Analyse des Golfstroms in "Hothouse"-Phasen der Erdgeschichte Hinweise auf potentielle künftige Systemänderungen liefern.

Gulfstream

© Felix Portmann

Team

Dr. Felix Portmann, Wissenschaftler
Dr. Torsten Utescher, Wissenschaftler

Publikationen

Eronen, J.T., Fortelius, M., Micheels, A., Portmann, F.T., Puolamäki, K. & C.M. and Janis (2012) : Neogene aridification of the Northern Hemisphere. - Geology 40(9): 823-826, doi:10.1130/G33147.1.

Eronen, J.T., Micheels, A. & T. Utescher (2011) : A comparison of estimates of mean annual precipitation from different proxies: a pilot study for the European Neogene. - Evolutionary Ecology Research 13: 851-867.

Grein, M., Oehm, C., Konrad, W., Utescher, T., Kunzmann, L. & A. Roth-Nebelsick (2013) : Atmospheric CO2 from the late Oligocene to early Miocene based on photosynthesis data and fossil leaf characteristics. - Palaeogeography, Palaeoclimatology, Palaeoecology 374: 41-51.

Portmann, F.T., Döll, P., Eisner, S. & M. Flörke (2013) : Impact of climate change on renewable groundwater resources: assessing the benefits of avoided greenhouse gas emissions using selected CMIP5 climate projections. - Environmental Research Letters 8, 024023.

Quan, C., Han, S., Utescher, T., Zhang, C. & Y.-S. (C.) Liu (2013) : Validation of temperature–precipitation based aridity index: Paleoclimatic implications. - Palaeogeography, Palaeoclimatology, Palaeoecology 386: 86-95.

Quan, C., Liu, Y.-S. (C.) & T. Utescher (2012) : Eocene monsoon prevalence over China: A paleobotanical perspective. - Palaeogeography, Palaeoclimatology, Palaeoecology 365-366: 302-311.