Projektgruppen

A3.4 | PALÄOKLIMAREKONSTRUKTIONEN: BIOMARKER (2008-2011)

Im Rahmen des BiK-F Projekts A3.4 "Biomarkers and Reconstruction of Paleoclimatic Conditions" werden Sedimentproben der Bohrkerne Tenaghi Philippon (bis mittleres Pleistozän, Griechenland) und Dethlingen (Holstein-Warmzeit, Pleistozän, Deutschland) auf ihr Vorkommen an pflanzlichen Biomarkern untersucht. Das Vorkommen an trizyklischen Diterpenoiden (Biomarker für Koniferen) und pentazyklischen Triterpenoiden (Biomarker für Angiosperme) sowie deren δ13C-Werte sollen Aufschluss über die Zusammensetzung der Flora sowie der klimatischen Bedingungen (Kohlenstoff-Isotopenzusammensetzung der Atmosphäre) während der untersuchten Zeiträume im mittleren Pleistozän geben. Anhand der gewonnenen Daten sollen organisch Palaeo-Klima-Proxies mit bereits vorhandenen Daten (Pollenanalysen der Bohrkerne etc.) korreliert werden. Die aus den Sedimentproben durch Soxhlet-Extraktion erhaltenen Probenextrakte werden mit Gaschromatographie gekoppelt an Massenspektrometrie (GC-MS) zur Identifizierung der Substanzen in den Extrakten analysiert. Die Analytik zur Bestimmung der Kohlenstoff-Isotopenverhältnisse an einzelnen Biomarkern  wird mit einer GC-C-IR-MS Messeinheit bestehend aus einem Gaschromatographen (GC), einer Verbrennungseinheit (C) mit Interface und einem Massenspektrometer (MS) zur Bestimmung der Kohlenstoff-Isotopenverhältnisse (IR) durchgeführt.

Team

Dr. Julia Regnery, Wissenschaftlerin

Publikationen

Alsenz, H., Regnery, J., Ashckenazi-Polivoda, S., Meilijson, A., Ron-Yankovich, L., Abramovich, S., Illner, P., Almogi-Labin, A., Feinstein, S., Berner, Z. & W. Püttmann (2013) : Sea surface temperature record of a Late Cretaceous tropical Southern Tethys upwelling system. - Palaeogeography, Palaeoclimatology, Palaeoecology 392: 350–358.

Regnery, J., Püttmann, W., Koutsodendris, A., Mulch, A. & J. Pross (2013) : Comparison of the paleoclimatic significance of higher land plant biomarker concentrations and pollen data: A case study of lake sediments from the Holsteinian interglacial. - Organic Geochemistry 61: 73-84.

Richoz, S., van de Schootbrugge, B., Pross, J., Püttmann, W., Heunisch, C., Fiebig, J., Schouten, S. & P.B. Wignall (2012) : Hydrogen sulphide poisoning of shallow seas following the end-Triassic extinction. - Nature Geoscience 5: 662-667.

Widodo, S., Bechtel, A., Anggayana, K. & W. Püttmann : Reconstruction of floral changes during deposition of the Miocene Embalut coal from Kutai Basin, Mahakam Delta, East Kalimantan, Indonesia by use of aromatic hydrocarbon composition and stable carbon isotope ratios of organic matter. - Organic Geochemistry 40: 206–218. 
Publikation downloaden, PDF 1 MB