Tätigkeitsschwerpunkte

Forschung

Die Vielfalt des Lebens auf der Erde, die Biodiversität, zu erfassen und zu erhalten – das ist das Ziel der Senckenberg-Forschung. In den letzten Jahren ist die Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung enorm gewachsen. Sie gewann neue Standorte hinzu (darunter das Biodiversität und Klima Forschungszentrum) und erweiterte gezielt ihre Expertise in der Erforschung der Biodiversität. Die interne Struktur der Forschung richtet sich jedoch nicht an den Standorten aus, sondern an den Inhalten. In den folgenden vier Forschungsbereichen, jeweils unterteilt in mehrere Tätigkeitsschwerpunkte (TSP), findet sich die gesamte Senckenberg-Forschung wieder:

- Biodiversität und Systematik (TSP 1 - 3)
- Biodiversität und Ökosysteme (TSP 4 - 5)
- Biodiversität und Klima (TSP 6 - 9)
- Biodiversität und Erdsystemdynamik (TSP 10 - 12)

Dabei setzt sich der Forschungsbereich Biodiversität und Klima mit zwei der großen Herausforderungen unserer Zeit auseinander, dem Verlust der Biodiversität und dem Klimawandel. Beide beeinflussen sich gegenseitig, deshalb können die Interaktionen nur verstanden werden, wenn beide Felder in die Forschung einbezogen werden. Genau dies tut der Forschungsbereich Biodiversität und Klima. Sein Kern ist das LOEWE Biodiversität und Klima Forschungszentrum BiK-F.

Übersicht RF Biodiversität und KLima

Dieses wissenschaftliche Konzept wird in den vier Tätigkeitschwerpunkten (TSP)  umgesetzt, die durch die Infrastrukturen Daten- und Modellierzentrum und Laborzentrum unterstützt werden. Den TSP zugeordnet sind insgesamt 22 Projektgruppen, die aus der Aufbauphase des Zentrums fortgeführt werden.

Die Struktur von BiK-F (2008-2014)

Quer zu diesen Strukturen werden nach wie vor Themenkomplexe und Ökosysteme bearbeitet, die als besonders wichtig identifiziert wurden und zu denen innerhalb von BiK-F eine breite Kompetenz vorhanden ist. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aller Projektbereiche forschen hier jeweils gemeinsam und eng vernetzt.
Querschnittsthemen (bitte jeweils anklicken für weitere Informationen (engl.): 
- Nischenevolution
- Multiple Stressoren

Fokusökosysteme:
- Savannen
- Schelfökosysteme

Alle Professuren von BiK-F sind Kooperationsprofessuren mit der Goethe-Universität Frankfurt.
Die Hauptzugehörigkeit aller Akteure wird durch die dem Namen zugeordneten Logos verdeutlicht:
BiK-FBiodiversität und Klima Forschungszentrum (mit LOEWE-Mitteln angestellte Personen), SGNSenckenberg Gesellschaft für Naturforschung , UniGoethe Universität, ISOEInstitut für sozial-ökologische Forschung